Mama, weißt Du noch, als die Raketen kamen und ich geweint hab?

Dienstag, 2. August 2016 |  NAI Redaktion

Eine Mitarbeiterin von Israel Heute erzählt:

Jeden Sommer fahren mein Mann und ich mit unseren Kindern in die Küstenstadt Eilat. Wir setzen uns gerne abends mit einem Eis an den Strand direkt an der Promenade und genießen den Blick auf das Rote Meer.

Auch im Sommer 2014 saßen mein Kleinster (damals 3 Jahre alt) und ich gemeinsam am Strand und blickten in den Sternenhimmel, als er plötzlich begeistert „Mama, schau mal!“ ruft und mit seinen kleinen Händchen Richtung Himmel deutet – zwei große, leuchtende Bälle fliegen über unsere Köpfe hinweg Richtung Meer.

Eine junge Mutter neben mir lächelt und meinte beiläufig, dass die Leuchtkugeln an unseren Iron Dome erinnern ... Wir blicken den Kugeln ein paar Sekunden hinterher, als plötzlich die Sirenen des Luftalarms den heißen Sommerabend zerschneiden! Panik bricht aus, Kinder schreien, Mütter weinen, einen Schutzbunker gibt es nicht ...

Letzte Woche waren wir wieder auf Familienurlaub in Eilat. Bei einem Spaziergang laufen wir an der Stelle vorbei, an welcher uns die Raketen vor zwei Jahren überrascht hatten. Mein Sohn, heute 5 Jahre alt, bleibt stehen und schaut mich mit großen Augen an: „Mama, weißt Du noch, als die Raketen kamen und ich geweint hab?“

Seit dem letzten Gazakrieg sind inzwischen zwei Jahre vergangen, doch die Erinnerungen haben sich sogar in den Köpfchen unserer Kleinsten tief eingebrannt.

Verschenken Sie eine kleine Freude und unterstützen Sie Kinder in Israel!

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen

Sicherheitsminister geriet unter Steinhagel
Gilead Erdan, Minister für...
Der weisse Fluss strömt
Gestern Nacht hat mir Oren...
Video des Tages
Seit Oktober kann man besonders...