Moslemischer IDF-Offizier verteidigt Israel

Montag, 7. März 2016 |  NAI Redaktion

Wie die meisten moslemischen Araber in Israel, wuchs auch Alaa Waheeb mit der Überzeugung auf, die Juden um ihn herum wären seine unerbittlichen Gegner, blutdürstige Feinde, die nur an der Zerstörung seines Volkes interessiert wären.

„Ich wurde dazu erzogen, von den Juden nur das Schlimmste zu erwarten, und hätte ich nicht ihre persönliche Bekanntschaft gemacht und mit ihnen zusammengearbeitet, würde ich das vielleicht auch heute noch glauben," schrieb er in einem Bericht für die britische "Jewish News".

Glücklicherweise konnte Major Waheed sich davon überzeugen, daß es sich nur um Mythen handelte. Heute ist er der höchste moslemische Offizier in der israelischen Armee.

In der vergangenen Woche war er in Großbritannien und sprach dort zu Studenten, im Rahmen der "Israelischen Apartheid Woche." Während seiner Vorträge schloss sich ihm ein weiterer israelischer Soldat an, ein Sanitäter, der israelische Soldaten und palestinensische Terroristen behandelt hat, ohne einen Unterschied zu machen. Die beiden wurden angekündigt als "Der Moslem, der das Leben von Juden schützt, und der Jude, der Moslems das Leben rettet."

In seinem Bericht stellt Waheeb fest, dass diese Kombination nur einem einzigen Land im Nahen Osten möglich wäre - und das ist ganz bestimmt kein Apartheids-Staat.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen

Araber erschießt zwei Israelis in Samaria
Zwei Israelis sind heute früh...
Rakete aus Gaza trifft Wohnhaus in Beersheva
Um 3:39 Uhr ertönten die Sirenen...
Bundeskanzlerin Merkel wird in Israel erwartet
Die deutsche Bundeskanzlerin...