Judenfeindlichkeit begünstigt Aliya

Dienstag, 22. Dezember 2015 |  NAI Redaktion

Neben dem Boykott israelischer Produkte zeigen sich weitere judenfeindliche Tendenzen. In Frankreich regiert jetzt die rechtsextreme Nationale Front, in Deutschland singt ein bekannter Gesangsstar über „Muslime tragen den neuen Judenstern“, in Russland, Polen und Ungarn versuchen die Machthaber, systematisch die Juden loszuwerden ... So wird Antisemitismus zur Triebfeder für die Rückkehr der Juden nach Erez Israel.

Und dort brauchen die Neueinwanderer unsere Unterstützung – der Staat allein kann die nötigen Mittel nicht beschaffen, sprechen doch jüngste Zahlen von rund 2,5 Millionen Armen in Israel.

Unterstützen auch Sie die sozial benachteiligten Neueinwanderer!

Ihr persönlicher Einsatz!

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Werbeanzeige

Weitere Nachrichten