Messerangriff bei Hebron

Mittwoch, 9. Dezember 2015 |  NAI Redaktion

Während der anhaltenden Terrorwelle steht die Stadt der Erzväter immer wieder im Fokus. Viele der Terroristen stammen aus Hebron oder der Umgebung der für Juden und Moslems heiligen Stadt.

Auch heute wurden zwei Israelis nahe Bet Hadassah, in der Gegend von Hebron, angegriffen und dabei leicht und mittelschwer verletzt.

Der Terrorist wurde sofort von israelischen Soldaten erschossen, konnte aber vorher einem seiner Opfer mehrere Stichwunden am Oberkörper zufügen und den anderen am Bein verletzen.

Beide Opfer sind knapp über 20 Jahre alt. Sie waren noch bei vollem Bewusstsein, als die Sanitäter eintrafen, und wurden sofort in ein Krankenhaus in Jerusalem gebracht.

Das letzte Opfer in Hebron wurde vor dem Eingang zur Grabstätte der Erzväter verletzt und befindet sich weiterhin in Lebensgefahr.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen

Dozentin beschimpft Studentin in Uniform
Eine Studentin an der Hebräischen...
"Trump weiß nicht, was er tut"
Zuerst zieht er abrupt amerikanische...