Eilmeldung: Zwei Messerangriffe in 3 Stunden

Sonntag, 29. November 2015 |  NAI Redaktion

Zuerst wurde am Sonntag Morgen ein Polizist in der Nähe des Damaskus Tors angetochen und dabei leicht verletzt. Ein 38 jähriger Araber aus Nablus griff zwei Grenzpolizisten an und konnte einen von ihnen ins Genick stechen bevor er erschossen wurde.

Nur einige Stunden später stach ein Terrorist auf eine Frau ein, die an einer Bushaltestelle im jerusalemer Stadtteil Romema wartete. Der Angreifer floh nach der Tat und kannte nach etwa einer Stunde gefunden und festgenommen werden. Die angestochene Frau war eine Touristin aus Nepal und der Täter ein 17 Jahre alter Jugendlicher aus Hebron. Die Frau wird zurzeit in einem Krankenhaus behandelt und befindet sich in moderatem Zustand.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen

Dozentin beschimpft Studentin in Uniform
Eine Studentin an der Hebräischen...
"Trump weiß nicht, was er tut"
Zuerst zieht er abrupt amerikanische...