EILMELDUNG: Terroristen erschießen Vater und Sohn

Freitag, 13. November 2015 |  IH-Redaktion

Terroranschlag auf eine jüdische Familie im Bergland bei Hebron: Am Nachmittag haben vermutlich zwei Terroristen auf das Auto der Familie geschossen. Der Vater, Mitte 40, und sein etwa 18 Jahre alter Sohn starben. Ein 16 Jahre alter Junge und die Mutter wurden verletzt. Außerdem saßen drei Töchter in dem Wagen, die wegen Schocks behandelt werden mussten. Die Terroristen konnten fliehen, derzeit wird fieberhaft nach ihnen gesucht.

Eine Stunde nach dem Anschlag gab die Hamas-Terrorgruppe eine Erklärung ab und nannte die Bluttat „heldenhaft“.

Medienberichten zufolge konnte einer der verletzten Söhne noch einen Notruf absetzen. Der erste Rettungswagen vor Ort war vom Palästinensischen Roten Halbmond. Als die Besatzung sah, dass die Verletzten Juden waren, seien die Helfer davon gefahren, ohne Hilfe zu leisten, hieß es im israelischen Fernsehen.

Derzeit durchkämmen israelische Truppen die Region, unterstützt von Militärhubschraubern.

Bild: Straßensperre in der Nähe des Tatorts. Foto: Yonatan Sindel (Flash 90)

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen