Kein Licht am Ende des Tunnels

Montag, 10. August 2015 |  NAI Redaktion

Operation Starker Fels: Ein Jahr nach dem Gaza-Krieg

Auf den Sommer 2014 rückblickend stellt sich die Frage: Was ist nach der Operation Starker Fels anders geworden? In Israel ist man sich im Allgemeinen einig: „Ein Jahr ist vergangen, und nichts hat sich geändert“, meint auch Sicherheitsexperte Ronny Daniel. „Israels Abschreckungswirkung schwindet, und die Hamas wird keine Ruhe geben. Das ist die Realität, in der wir leben.“

In diesem Tenor äußerte sich auch der Oppositionsführer und Arbeiterparteichef Itzchak Herzog vor der Knesset: „Auch heute haben uns wieder die Sirenen geweckt. Die Operation hat keinen politischen Horizont eröffnet. Netanjahu hat dem Volk Israel keine Ruhe gebracht, die Hamas nicht besiegt und den Gazastreifen nicht entwaffnet.“

Die Operation im Gazastreifen hat zudem den Israel-Tourismus empfindlich getroffen: Ein Jahr danach dümpelt er noch immer auf dem Tiefpunkt der letzten fünf Jahre. Im ersten Quartal 2015 schrumpfte der Tourismus gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 16 Prozent. Europäer kommen kaum nach Israel.

Lesen Sie den Rest des Artikels hier!

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880