Jüdische Geschäftsleute sagen „Ich habe den Messias getroffen“

Montag, 6. April 2015 |  NAI Redaktion

Heutzutage ist es nicht mehr ungewöhnlich, dass Juden an Jeschua (Jesus) als den verheißenen Messias Israels, und das innerhalb eines jüdischen Kontextes, glauben. Dennoch werden sie von der Allgemeinheit der Juden oft als verwirrt verachtet.

Der israelische, messianische Onlinedienst One For Israel zeigt nun, dass Juden mit Rang und Namen, die mit höchster Wahrscheinlichkeit klar bei Verstand sind, tatsächlich realisieren, dass Jeschua der Messias ist.

„In den letzten 2000 Jahren wäre es schockierend, ja sogar skandalös gewesen, zu behaupten, es gäbe Juden, die an Jesus glauben!“, schrieb die Gruppe auf Facebook. „Wir sind stolz unser neues Projekt ‚Ich habe den Messias getroffen‘ vorstellen zu können, in dem jüdische Experten, die ihren Messias getroffen haben, in Videos Zeugnis ablegen.“

In einem Zeitraum von zehn Wochen haben One For Israel in Zusammenarbeit mit den Behörden des Auserwählten Volkes stolze 35 jüdische Experten, die heute an Jeschua glauben, interviewt. Die Videos auf Englisch sind online auf imetmessiah.com zugänglich.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen