Regen, Schnee und Sandstürme: Wetterkapriolen im Heiligen Land

Donnerstag, 12. Februar 2015 |  NAI-Redaktion

Das stürmische Winterwetter trifft Israel weiter mit voller Härte. Regen, Schnee und heftige Windböen haben für Unfälle und Stromausfälle im ganzen Land gesorgt. Die für die Jahreszeit ungewöhnliche Kälte lässt die Menschen frieren. Der Sturm hat Unmengen von Sand in die Atmosphäre getragen, in Tel Aviv war dadurch die Sicht extrem stark beeinträchtigt. Eine grundlegende Änderung des Winterwetters ist bislang nicht in Sicht.

Ein siebenjähriges Mädchen wurde in Bnei Brak von einem umstürzenden Baum verletzt. Weitere Berichte von Unfällen durch umgestürzte Bäume und Laternenmasten kamen aus Ramat, Gan Afalu und Tiberias.

Verschiedene Gebiete um Tel Aviv, Holon, Ramat Gan und Bnei Brak waren zeitweise von der Stromversorgung abgeschnitten.

Zur selben Zeit machten heftiger Schneefall und Nebel den Menschen im Norden Israels zu schaffen, vor allem in den höheren Lagen von Galiläa und dem nördlichen Teil der Golanhöhen wie in Majdal Shams (Foto). Das Skigebiet am Berg Hermon musste aufgrund eines Schneesturmes geschlossen werden. Die weiße Pracht erreichte unterdessen sogar die mystische Stadt Safed, allerdings blieb sie dort nicht liegen. Im Kibbuz Merom Golan auf den Golanhöhen wurden die Schulen geschlossen und für die Kinder gab es „schneefrei“.

Die Wetter-Kapriolen ziehen noch weitere Kreise. Nach Angaben des Umweltministeriums haben Sandstürme die schlimmste Umweltverschmutzung in Israel seit fünf Jahren verursacht. In den betroffenen Gebieten, wie zum Beispiel Tel Aviv, hofft man nun auf Regen, damit sich der Staub wieder legt und der Sand weggespült wird. Die Chancen stehen gut: Laut Wettervorhersage soll es im Heiligen Land die kommenden Tage noch ungewöhnlich kalt und regnerisch bleiben.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880