Die „Rolling Stones“ rocken Tel Aviv: Fans sind begeistert

Freitag, 6. Juni 2014 |  NAI-Redaktion

Die legendäre britische Band „Rolling Stones“ ist erstmals in Israel aufgetreten. Frontmann Mick Jagger begrüßte das Publikum auf Hebräisch und wünschte ein fröhliches Shavuot-Fest. Rund 50.000 Besucher kamen bei brütender Hitze in den Yarkon-Park in Tel Aviv. Gitarrist Ronnie Wood, Schlagzeuger Charlie Watts und Keyboarder Chuck Leavell hatten zuvor – trotz heftiger palästinensischer Proteste - die Jerusalemer Altstadt besichtigt und die Klagemauer besucht.

Die Show begann mit dem Hit aus dem Jahr 1982 „Start me up“. Die Stones spielten ihre größten Erfolges wie „Angie“ und „Satisfaction“ mit einer Power, die man über 70-Jährigen kaum zugetraut hätte.

Die israelischen Medien waren voll mit positiver Kritik über den Stones-Auftritt. Times of Israel-Redakteuer David Horowitz schrieb: „Sie waren so hervorragend, wie man es von einer Band ihres Kalibers erwartet. Und sie waren weit besser als man es von einem Quartett, das älter ist als der Staat Israel, erwarten konnte“.

Laut einem Zeitungsbericht bekam die Band für ihren Auftritt rund 4,9 Millionen Euro. Veranstalter Shuki Weiss sagte das Tageszeitung Haaretz, dass das Konzert 45 Minuten später als geplant angefangen habe, damit religiöse Juden den Feiertag Shavuot bis zum Sonnenuntergang ungestört verbringen konnten.

Die Bandmitglieder waren bereits am Montag in Tel Aviv gelandet. Auf ihrem Privatjet prangte das berühmte „Zungenlogo“. Neben der Band selbst kamen rund 70 Mitarbeiter ins Heilige Land. Im Vorfeld hatten pro-palästinensische Aktivisten gefordert, das Konzert abzusagen. Das Konzert „dulde die israelischen Verletzungen internationalen Rechts und der Menschenrechte insbesondere des palästinensischen Volkes“. Auch die Pink Floyd-Gründer Roger Waters und Nick Mason riefen dazu auf, das Konzert zu boykottieren. In der heutigen Zeit in Israel aufzutreten sei moralisch mit einem Konzert in Apartheid-Südafrika gleichzusetzen, behaupteten sie.

Die Alt-Rocker ließen sich davon nicht beeindrucken. Sie hatten erst vergangene Woche ihre Welttournee wieder aufgenommen, nachdem diese im März durch den tragischen Selbstmord von Mick Jaggers Partnerin L'Wren Scott unterbrochen worden war.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen

Araber erschießt zwei Israelis in Samaria
Zwei Israelis sind heute früh...
Rakete aus Gaza trifft Wohnhaus in Beersheva
Um 3:39 Uhr ertönten die Sirenen...
Bundeskanzlerin Merkel wird in Israel erwartet
Die deutsche Bundeskanzlerin...