Verteidigungsminister ausgebuht

Mittwoch, 20. April 2005 | 
Verteidigungsminister Schaul Mofaz wurde gestern bei seinem Besuch im Gusch-Katif-Siedlungsblock ausgebuht, als „Verräter“ und „Angsthase“ beschimpft und aufgefordert, sein Amt niederzulegen. Die Einwohner von Newe Dekalim blieben dem Treffen mit Mofaz fern, so daß er in der Sporthalle der Siedlung nur den Journalisten gegenüber stand. Landwirte aus Ganei Tal beschuldigten ihn des Verlustes ihres Einkommens. Mofaz meinte, dass er jahrelang die Einwohner von Gusch-Katif beschützt habe und sie liebe. Jedoch habe er schon als Soldat die Meinung gehabt, dass Juden nichts im Gazastreifen verloren hätten.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen

Raketenangriff auf Tel Aviv
Aus dem Gazastreifen wurden...
Verliert die Hamas die Kontrolle  über Gaza?
"Die Hamas ruiniert unser...