Wie Palästinenser kleinen Kindern Judenhass beibringen

Mittwoch, 10. Juli 2013 |  Connie Fieraru

Das Fernsehen der palästinensischen Autonomiebehörde hat letzte Woche ein Morgenmagazin ausgestrahlt, in dem zwei kleine Mädchen auftraten, die nicht älter als sieben oder acht Jahre alt sind. Die beiden sagen ein antisemitisches Gedicht auf, bei dem selbst der ehemalige iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad nicht mithalten könnte!

Der Dialog zwischen dem palästinensischen Reporter und den Mädchen wurde von Palestinian Media Watch öffentlich gemacht. Ein Mädchen sagt unter anderem wortwörtlich: „Ihr Söhne Zions, ihr bösesten unter der Schöpfung, ihr barbarischen Affen, elende Schweine...“.

Dieser neue Fall ist nur einer von vielen unzähligen Beispielen wie die Palästinensische Autonomiebehörde die Medien manipuliert, indem sie ihre eigenen Kinder dazu benutzt, aktiv religiösen Hass und Antisemitismus gegen die Juden zu verbreiten. Palästinensische Medien sind dafür bekannt, Juden als Tiere zu bezeichnen. In Israel wundert man sich, ob es den Palästinensern mit dem Frieden ernst ist und ob er überhaupt machbar ist?

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Werbeanzeige