Zwei Tote bei Explosion einer Autobombe in Rishon Lezion

Donnerstag, 28. Februar 2013 |  Tommy Mueller  

Bei der Explosion einer Autobombe in Rishon Lezion sind heute Vormittag zwei Menschen ums Leben gekommen und mehrere Passanten verletzt worden. Nach ersten Auskünften der Polizei war es kein Terroranschlag. Es handle sich vielmehr um eine Auseinandersetzung zwischen rivalisierenden kriminellen Banden. Noch ist unklar, ob der Sprengsatz in dem betroffenen Mazda versteckt war oder ob die Bombe von einem Motorradfahrer auf den geparkten Wagen geworfen wurde. Im Großraum Tel Aviv tobt seit zwei Jahren ein Bandenkrieg zwischen organisierten Kriminellen, der bereits sieben Todesopfer forderte. In den vergangenen Monaten kam es zu einem halben Dutzend Autobomben-Attentaten.
Rishon Lezion, rund zehn Kilometer südlich von Tel Aviv gelegen, ist die viertgrößte Stadt Israels.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um denKOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe
Am meisten gelesen
Neuer Anlauf zur Versöhnung zwischen Hamas und Fatah
Die rivalisierenden Palästinenserparteien...