Polizei plant, Tempelberg zu schließen

Donnerstag, 7. April 2005 | 
Wegen drohender Gewaltübergriffe auf den Tempelberg von Seiten jüdischer Siedler als Antwort auf die Räumungsvorhaben sieht die Polizei nun vor, den Tempelberg aus Sicherheitsgründen abzuriegeln. So wird am Montag der Tempelberg für nicht-moslemische Besucher hermetisch abgeriegelt werden. Jerusalems Polizeioffizier Ilan Franco berichtet von einer anstehenden massiven jüdischen Pilgerwelle ultra-orthodoxer Juden, die so gegen die Räumungsverfahren demonstrieren wollen und dabei auch vor Gewaltausübung nicht zurückzuschrecken. Der israelische Geheimdienst warnte mehrfach, dass solcherlei Ausschreitungen Gewalt von palästinensischer Seite aus provozieren könnte

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880