Israel erwägt Errichtung künstlicher Inseln im Mittelmeer

Dienstag, 19. Juni 2012 |  Michael Selutin

Die israelische Regierung hat beschlossen, die Möglichkeit einer Errichtung von künstlichen Inseln an Israels Küste zu prüfen. Diese Inseln sollen Platz schaffen für einen Flughafen, eine Entsalzungsanlage, ein Kraftwerk, einen Hafen und eine Militärbasis. Das Ministerium für Wissenschaft und Technologie wird dem Premierminister in einem Jahr einen detaillierten Bericht über potentielle Möglichkeiten und Probleme des ambitionierten Projekts vorlegen.
Es wird geschätzt, dass 200 Hektar einer künstlichen Insel über eine Milliarde Euro kosten würden. Trotzdem sieht der Minister für Wissenschaft und Technologie, Daniel Herschkowitz, die Idee sehr positiv: „Der Bau künstlicher Inseln könnte das Platzproblem des Landes für große Industrieeinrichtungen lösen“, sagt er, und fügt hinzu, „heute nehmen Industriegebiete viel Platz an der Küste Israels ein, was der Umwelt schadet. Dieses Küstenland könnte alternativ für schönere Zwecke genutzt werden. Wir werden bei der Prüfung die Erfahrung von anderen Ländern wie Japan nutzen und auch eigene Ideen einbringen.“
Umweltschutzgruppen haben mittlerweile Bedenken geäußert. Ihrer Meinung nach würden künstliche Inseln irreparable Schäden an Israels Küste anrichten, z.B. durch Abtragung und Zerstörung des natürlichen Ökosystems.
Für die acht Millionen Israelis würde zusätzliches Land jedoch eine große Erleichterung bedeuten. Die Mehrheit lebt in Wohnblöcken dicht gedrängt an der Küste des Landes und Friedhöfe beginnen bereits, Verstorbene auf mehreren Ebenen zu begraben.
Premierminister Benjamin Netanjahu ist der Meinung, künstliche Inseln würden Israels Wirtschaft stützen, die Sicherheit gewährleisten sowie den wenigen noch vorhandenen freien Raum im Zentrum des Landes wahren helfen. Illustrationsbild: Künstliche Insel in Dubai

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Werbeanzeige