Kurznachrichten

Freitag, 1. Juni 2012 |  Nettanell Doron

+++ Der Chef des israelischen Sicherheitsdienstes Schin Beth, Joram Cohen, warnte, dass die Verzögerung eines militärischen Eingriffes im Gazastreifen gegen die Terrororganisationen dazu führen würde, dass die Hamas ihre militärische Stärke in der Zukunft viel mehr ausbauen kann. Die Frage sei nicht, ob man Terrorziele im Gazastreifen angreift, sondern was die Reaktion der Palästinenser sein wird. Auch steht zur Befürchtung, dass viele Menschen in Israel sich in die Bunker zurückziehen müssten. +++ Die Knesset stimmte mit 30 Stimmen gegen den Gesetzesvorschlag des Abgeordneten Amri Peretz, das Gehalt der Kampfsoldaten drastisch zu erhöhen. Minister Benny Begin antwortete stellvertretend für Verteidigungsminister Barak, dass der Vorschlag von der Tagesordnung genommen werde, da Amir Peretz keine Quelle für diese Summe von etwa 4 Mrd. Schekel angeben konnte. 16 Abgeordnete hatten sich dafür ausgesprochen. +++ Die Sicherheitskräfte in Aserbaidschan gaben bekannt, dass 40 Personen festgenommen worden seien, die geplant hatten, den Eurovision Song Contest zu stören. Sie hatten zahlreiche Waffen und Munition gehortet. Die Crystal-Halle und die Hotels Mariott und Hilton seien die Ziele gewesen. Die israelische Delegation mit der Band Izabo waren über diese Information schockiert, da sie sich durch die israelische und die lokale Sicherheitsbegleitung doch recht sicher gefühlt hatten. +++

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Werbeanzeige