Radfahren für kranke Kinder in Israel

Freitag, 2. September 2011 |  Nettanell

Udi Lehavi, ein Vertreter des Keren Hayesod, der zentralen Spendenorganisation Israels, hat ein Hilfsprojekt für israelische Kinder im Krankenhaus ins Leben gerufen. Vom 2. bis 31. Oktober will er mit dem Fahrrad vom tibetischen Lhasa in die nepalesische Hauptstadt Kathmandu fahren. Bei der Spendenaktion sollen 11.100 Euro zusammenkommen, 10 Euro für jeden gefahrenen Kilometer. Hiervon sollen nicht nur jüdische, sondern Kinder aller Herkunft in israelischen Krankenhäusern profitieren. Die Kinder sollen durch gespendete Computerlernprogramme den Kontakt zur Außenwelt halten, wenn sie eine lange Zeit im Krankenhaus verbringen müssen. Außerdem soll es ihnen möglich gemacht werden, den Schulunterricht online weiter zu verfolgen und mit ihren Mitschülern zu kommunizieren. Die Computer sollen die Kinder mit Spielen, Mathematikaufgaben, Sprach-und Leseübungen, Gedächtnistraining fit und in guter Gemütsstimmung halten. Dies ist bei dem Genesungsprozess von hoher Wichtigkeit. Auch sollen von dem gespendeten Geld Magier, Clowns und andere Unterhaltungseinlagen auf der Kinderetage in den Krankenhäusern finanziert werden. Die Krankenhausbetreuung in Israel ist eine der besten, wenn nicht sogar die beste, im Nahen Osten. Viele Menschen aus den arabischen Ländern werden in Israels Krankenhäusern gesund gepflegt. Mehr Informationen auf: http://www.betterplace.org/de/groups/bike4israel

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen

Ludwig Schneider verstorben
Unser Vater Ludwig Schneider,...