Vilnai besucht neuen Grenzzaun zu Ägypten

Mittwoch, 6. April 2011 |  ih Redaktion

Der Minister für Hinterlandverteidigung, Matan Vilnai, hat gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Direktion für die Trennungslinie, Brigadegeneral Eran Ofir, und dem Divisionskommandeur Brigadegeneral Tamir Jada´i den neuen Grenzzaun zwischen Israel und Ägypten besichtigt, der derzeit im Bau ist. Die beiden informierten Vilnai über das Projekt. Die Anlage besteht aus einem Graben, einem Metallzaun und technologischen Systemen. Dadurch soll das Eindringen von Terroristen und Schmugglern aus dem Sinai unterbunden werden. Minister Vilnai erklärte während der Besichtigung: „Zum ersten Mal, seitdem das Friedensabkommen mit Ägypten 1979 unterzeichnet wurde, bauen wir eine moderne Grenzanlage. Hier gab es bisher, wenn überhaupt, nur einen kleinen fast unsichtbaren Zaun. Die gute Zusammenarbeit mit den Ägyptern ist sehr lobenswert. Beiden Ländern ist sehr daran gelegen, die guten Beziehungen weiterhin zu erhalten. Wir befinden uns in einem ständigen Kampf gegen extremistische Gruppen, die auf verschiedenen Wegen versuchen, die tagtägliche Routine in Israel zu erschüttern. Es geht um Waffenschmuggel in den Gazastreifen über das Mittelmeer, Versuche israelische Touristen im Sinai zu entführen, sowie um Terroranschläge an der südlichen Grenze. Unser Sicherheitsapparat arbeitet rund um die Uhr, sei es am Boden oder in der Luft, um die Bevölkerung zu schützen. Der neue Zaun ist ein weiterer Bestandteil zur Verteidigung der Landesgrenzen.“

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880