Israeli liefert großen WM-Kampf – Punktniederlage gegen deutschen Titelverteidiger

Sonntag, 3. April 2011 |  nai news

Der israelische Boxer Ran Nakash (33, rechts) hat es nicht geschafft, dem deutschen WBO-Weltmeister und Titelverteidiger Marco Huck (26, genannt Captain Huck) den Titel streitig zu machen. Nach einem harten Fight über die volle Distanz von zwölf Runden siegte der deutsche Cruiser-Gewichtler am Samstagabend nach Punkten. Aber Nakash hatte im Ring des Gerry-Weber-Stadions in Halle/Westfalen einen großen Kampf geliefert, darüber waren sich die Box-Experten einig. Die ersten Runden gingen klar an den schnellen, bulligen Israeli, der in der Armee Elite-Nahkämpfer ausbildet und in Israel einen legendären Ruf genießt. Für Nakash, der gegen Ende des Kampfes viele harte Schläge einstecken musste, war es die erste Niederlage als Profiboxer. Marco Huck räumte nach seinem Sieg ein, dass er sich mit dem deutlich kleineren, sehr aggressiv nach vorne gehenden Herausforderer schwer tat. Die meisten Fachleute hatten erwartet, dass Marco Huck den Kampf vorzeitig beenden würde.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen

Araber erschießt zwei Israelis in Samaria
Zwei Israelis sind heute früh...
Rakete aus Gaza trifft Wohnhaus in Beersheva
Um 3:39 Uhr ertönten die Sirenen...
Bundeskanzlerin Merkel wird in Israel erwartet
Die deutsche Bundeskanzlerin...