Umfrage: Mehrheit ist mit Netanjahu nicht zufrieden

Freitag, 1. April 2011 |  nai news

Eine deutliche Mehrheit der Israelis ist mit der Amtsführung von Ministerpräsident Netanjahu unzufrieden. Das hat eine aktuelle Umfrage der Zeitung „Jerusalem Post“ ergeben. Nachdem die Regierung nunmehr zwei Jahre im Amt ist (am 31. März 2009 war Netanjahu Ministerpräsident geworden), wurden 500 erwachsene jüdische Israelis nach ihrer Meinung gefragt. Dabei ergab sich, dass 30 Prozent die Arbeit Netanjahus als „schwach“ beurteilen und 27 Prozent als „sehr schwach“. Nur 11 Prozent benoteten ihn mit „sehr gut“ und 32 Prozent mit „gut“. Etwa die Hälfte der rechtsorientierten Wähler war mit dem Regierungschef zufrieden, aber nur 21 Prozent der Linken. Bei seiner eigenen Likud-Partei kommt Netanjahu jedoch auf eine beeindruckende Zustimmungsquote von 82 Prozent. Demgegenüber gaben nur 17 Prozent der Kadima-Anhänger (Oppositionspartei) an, mit dem Regierungschef zufrieden zu sein. Der Umfrage zufolge hat Netanjahu bei orthodoxen und religiösen Juden einen weit größeren Rückhalt als bei den säkular orientierten Wählerinnen und Wählern.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880