250.000 Kinder studieren für Gilad Schalit die Bibel

Freitag, 25. März 2011 |  nai news

Israelische Kinder im Alter von 3 bis 18 Jahren wollen die Freilassung des entführten Soldaten Gilad Shalit (Bild) mit Hilfe des Bibelstudiums herbeiführen. 250.000 Schüler aus religiösen Bildungseinrichtungen lesen in ihrer Freizeit die Bibel und die Mischna (Überlieferungen der Religionsgesetze). Sie werden dabei von Lehrern beaufsichtigt. Die Aktion ist Teil der Kampagne für die baldige Freilassung des israelischen Soldaten, der von der Hamas nun schon fünf Jahre in Geiselhaft gehalten wird. Alle Kinder werden in Altersgruppen unterteilt und ihnen werden die Thora (die fünf Bücher Mose) oder einer der sechs Abschnitte der Mischna zur Verfügung gestellt. Wenn die jungen Leute mit dem Bibelstudium fertig sind, bekommen sie ein Tombola-Los für eine Freizeitaktivität mit der ganzen Schulklasse. Unter den Preisen gibt es ein Extremsport-Erlebnis, einen Trip in einen Freizeitpark und ein Tag im Zoo. Das Projekt findet im Rahmen der nationalen Religionsunterrichts-Woche statt. „Es geht nicht nur darum zu studieren, sondern auch darum, das Gefühl zu bekommen, damit etwas zu bewirken“, so Dr. Avraham Lifshiz, der Direktor für Religionsunterricht. „Jedes Kind soll wissen, dass es etwas für Gilad getan hat und wir hoffen, dass dies zur Stärkung des Kindes beiträgt und ihm das Gefühl gibt, anderen wirklich zu helfen.“ Am Ende der Bibel-Woche soll es eine Zeremonie in der Großen Synagoge von Jerusalem mit allen angesehenen hohen Rabbinern geben.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen