Pass auf Tel Aviv! - Jerusalem bald kulturelles Zentrum?

Dienstag, 22. März 2011 |  ih Redaktion

In fünf Jahren soll Jerusalem Israels Zentrum für Kultur und Sport sein. Das hat Bürgermeister Nir Barkat auf dem Jerusalemer Wirtschaftsforum angekündigt. „Wir erleben hier eine wahre Revolution und mit nur wenigen Verbesserungen kann Jerusalem zu Israels Vorzeigestadt werden.“ Er fügte hinzu, dass neue Gebäudekomplexe zukünftig Konzerte internationaler Sänger, die größte internationale jüdische Sportveranstaltung Makkabiade, Israels führende Film-, Schauspiel- und Kunstakademien und vieles mehr beherbergen sollen. Darüber hinaus sei der Bau eines Künstlerviertels geplant, in dem man verschiedene Kinos, Theater und Musikschulen, sowie die Galerien mehrerer Künstler bewundern kann. Die Bezalel-Akademie für Kunst und Design wird in die nahegelegene Russische Siedlung umziehen. Einige von Jerusalems Parks und Grünanlagen werden neu in Stand gesetzt, um ebenfalls als Veranstaltungsorte für unterschiedliche Events dienen zu können. Außerdem soll der Jerusalemer Museumskomplex um eine neue Nationalbibliothek und das Bibelland-Museum erweitert werden.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880