Holocaust-Film im Iran

Mittwoch, 9. März 2011 |  ih Redaktion

Nach Angaben von Ynet wurde Claude Lanzmanns Dokumentarfilm „Schoah“ aus dem Jahr 1985 nun auch ins Persische übersetzt. Der Film soll demnächst auf dem Satellitenkanal der islamischen Republik gezeigt werden. Der Streifen ist Teil einer Kampagne zum besseren Verständnis zwischen Juden und Muslims und zur Bekämpfung der Holocaustleugnung. Die in Paris ansässige Gruppe „Aladdin Projekt“ sagte, dass der Film ab Montag mithilfe amerikanischer Satelliten übertragen wird. Die Gruppe setzte sich für die Übertragung des Filmes ein und wird dabei von der UNESCO und den Vereinten Nationen unterstützt.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880