Bauaktivitäten vervierfacht

Sonntag, 6. März 2011 |  ih Redaktion

Seit dem Ende des Baustopps vor fünf Monaten haben sich entsprechend der Informationen des israelischen Statistikbüros die Bauaktivitäten in den jüdischen Ortschaften in Judäa und Samaria vervierfacht. Mehr als 114 Wohnungen, die während des zehnmonatigen Baustopps begonnen worden waren, konnten mittlerweile fertiggestellt werden. Darüber hinaus auch über 1175 Wohnungen, deren Bau noch vor dem Baustopp begann. Seit Oktober 2010 wurde der Bau von 427 Wohnungen in die Wege geleitet. Das Statistikbüro gab allerdings an, dass diese Daten teilweise lückenhaft seien, denn es wurde auch ein drastischer Anstieg im Bau in den sogenannten illegalen Siedlungsaußenposten registriert, der nicht offiziell dokumentiert ist. Die Daten enthalten nichts über Zelte oder Fertighäuser, die zu diesen Posten gebracht werden und dazu dienen, das Land zu erschließen.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880