Cherry-Tomaten aus Gaza nach Europa

Freitag, 4. März 2011 |  ih Redaktion

Ab dieser Woche beginnen Landwirte aus dem Gazastreifen mit dem Export von Cherry-Tomaten. Dies ist Folge einer Regierungsentscheidung gegen Ende 2010, die Ausfuhr von landwirtschaftlichen Produkten aus dem Gazastreifen zu erweitern. In der ersten Phase sollen etwa 50 Tonnen Tomaten über Israel nach Europa verfrachtet werden, an denen die Landwirte in Gaza etwa 150.000 Euro verdienen. Über den Übergang Kerem Shalom im Süden Israels gelangen die Tomaten zum israelischen Agrarexportunternehmen Agrexco, das die Vermarktung in Europa übernimmt. Agrexco teilte mit eine genaue Liste der Tomatenlandwirte zu haben, um sicherzustellen, dass diese auch ihr Geld erhalten. Der Koordinator für die Regierungsaktivitäten in den Gebieten (COGAT) der israelischen Armee, Generalmajor Eitan Dangot, teilte mit, dass der Export der Cherrytomaten durch die Kooperation seiner Behörde mit der niederländischen Regierung, der Palästinensischen Autonomiebehörde und den Bauern selbst möglich wurde. Israel halte das Engagement der internationalen Gemeinschaft bei der Politik gegenüber der Zivilbevölkerung Gazas für sehr wichtig.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen