Zehntausende Juden besuchen Hebron

Sonntag, 31. Oktober 2010 |  nai news
Zum ersten Mal seit vielen Jahren durften Juden wieder die Altstadt Hebrons ohne begleitendes Sicherheitspersonal besuchen. Auch den Palästinensern war uneingeschränkt Bewegungsfreiheit erlaubt, was viele lokale Ladenbesitzer freute. Medienberichte in Israel gehen von bis zu 25.000 jüdischen Besuchern aus, die den Schabbat in der Stadt der Patriarchen verbracht haben, darunter Oberrabbiner wie Zefats Shmuel Elijahu und religiöse Knessetmitglieder. Jedes Jahr wird in Hebron am Schabbat der Lesung „Chaje Sarah“ die Geschichte Abrahams erzählt, der dort die Machpela Höhle und das Feld kaufte. Nach 12 Jahren wurde nun erstmalig der alte Marktplatz und das ehemalige jüdische Viertel geöffnet – für viele ein Zeichen der Hoffnung und des Friedens.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880