Hamas dementiert neue Verhandlungen um Schalit

Sonntag, 31. Oktober 2010 |  nai news
Eine kuwaitische Zeitung hat am Wochenende berichtet, dass ein deutscher Vermittler momentan an einem Deal arbeitet, bei dem der entführte israelische Soldat Gilad Schalit im Austausch gegen mehr als 1000 palästinensische Terroristen freigelassen werden soll. Der Vermittler plane, Israel und der Hamas einen neuen Plan zu präsentieren, Teil des Deals seien dabei die Freilassung und von höchst umstrittenen Terroristen wie Marwan Barghouti oder Ahmad Saadat. Im Artikel stand, Israel habe Gespräche mit verschiedenen Terroristen aufgenommen, diese jedoch seien nicht bereit, ihre terroristischen Aktivitäten bei einer Freilassung aufzugeben. Hamasführer Mahmud a-Zahar dementierte den Bericht der kuwaitischen Zeitung.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880