Archäologe Ehud Netzer verstorben

Freitag, 29. Oktober 2010 |  ih Redaktion

Der berühmte israelische Archäologe Ehud Netzer ist verstorben. Gestern erlag er den schweren Verletzungen, die er sich drei Tage zuvor bei einem Sturz bei Ausgrabungen am Herodium zugezogen hatte. Er wurde 76 Jahre alt. Er gilt als einer der wichtigsten Herodes-Forscher, seit er 1972 das Herodium südlich von Jerusalem freigelegt hatte. Bis zum seinem plötzlichen Lebensende hatte er die dortigen Ausgrabungen fortgesetzt. Israels Ministerpräsident Binyamin Netanyahu sagte in einer Stellungnahme: „Netzers tragsicher Tod ist ein Verlust für seine Familie, die Erforschung von Israels historischem Erbe und die Archäologie.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880