PA gegen Einbeziehung der Hamas in die Friedensverhandlungen

Donnerstag, 28. Oktober 2010 |  ih Redaktion

Die Fatah-Palästinenser unter Führung von PA-Präsident Mahmud Abbas sind verärgert, dass die USA und die EU ihre Gegenspieler, die radikalmilitanten Hamas-Palästinenser, mit in die israelisch-palästinensischen Verhandlungen einbeziehen wollen. Andererseits muss man bedenken, dass ein Friedensabkommen allein zwischen Israel und den Fatah-Palästinensern wertlos ist, solange die Hamas-Palästinenser nicht damit einverstanden sind und Israel weiterhin mit Terroranschlägen und Kassam-Raketen bekämpfen. Die Frage, um welchen Preis die Hamas-Palästinenser sich bereit erklären würden, ihren Kampf einzustellen und an den Verhandlungen teilzunehmen, ist noch offen.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880