Netanjahu salutiert den Kommandosoldaten

Mittwoch, 27. Oktober 2010 |  ih Redaktion

Generalstabschef Gabi Ashkenasi und Ministerpräsident Benjamin Netanjahu trafen sich gestern gemeinsam mit Soldaten der Shayetet 13-Kommandoeinheit, die die Kaperung des türkischen Schiffes Mavi Marmara durchführten, in ihrer Kaserne in Atlit, direkt am Mittelmeer. Er lobte ihren Einsatz und Mut, ihre Zurückhaltung und die angewandte Professionalität. „Euer Einsatz war unerlässlich, notwendig, legal und von größter Wichtigkeit. Ihr habt meine volle Unterstützung und die der Regierung, des israelischen Volkes und jeder anständigen Person, die die Fakten kennt.“ Die türkische Regierung verlangt weiterhin, dass sich Israels Regierung für die Kaperung der Mavi Marmara entschuldigt, um die Beziehungen zwischen beiden Ländern wieder ins rechte Lot zu bringen. Ministerpräsident Netanjahu verweigert jedoch weiterhin eine Entschuldigung.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880