40.000 Raketen in Händen der Hisbollah

Dienstag, 26. Oktober 2010 |  ih Redaktion

Gestern Abend berichtete die französische Zeitung „Le Figaro“, dass die Hisbollah ein Arsenal von 40.000 Raketen im Südlibanon habe, welches von 10.000 Personen betreut wird. Die Quellen sind anonyme Beamte im französischen Verteidigungsministerium und westliche Geheimdienstquellen. Drei verschiedene Einheiten sind mit dem Transport und der Betreuung der Raketen beschäftigt, welche vom Flughafen in Damaskus aus die Waffen in den Libanon transportiert. Diese Raketen kommen direkt aus dem Iran. Die Hisbollah stellt zusätzlich auch eigene Raketen her. Hauptsächlich sind diese Raketen in einer Entfernung von 150 km zur israelischen Grenze stationiert.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880