Fehlschlag der Verhandlungen – Möglichkeit eines bewaffneten Aufstandes

Mittwoch, 20. Oktober 2010 |  ih Redaktion

Der frühere PLO-Politiker Ahmed Qurei warnte, dass es zu einem bewaffneten Aufstand gegen Israel kommen könnte, sollten die Verhandlungen mit Israel fehlschlagen. Er sagte dies während eines Seminars in Kairo. Ein israelischer Beamter nannte diese Aussage bedauernswert und meinte, dass es schade sei, dass palästinensische Führungspersonen noch immer ernsthaft über eine gewaltvolle Regelung sprechen würden. „Dieser Weg ist eine Sackgasse, und nur durch direkte Verhandlungen kann ein Frieden erreicht werden“, so der israelische Regierungsbeamte. Mahmud Abbas selber hatte am Sonntag bei einem Interview mit dem staatlichen Fernsehen Kanal 1 gesagt, dass er nicht glaubt, dass es zu einer dritten Intifada kommen wird.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880