PA: Verhandlungen sind gescheitert

Mittwoch, 13. Oktober 2010 |  ih Redaktion

Die palästinensische Autonomieregierung erklärte die israelisch-palästinensischen Verhandlungen zur Erreichung einer Zweistaatenlösung offiziell für gescheitert, da Israel die Weiterführung des Baustopps jüdischer Siedlungen davon abhängig gemacht hat, dass die Palästinenser den Staat Israel als Judenstaat anerkennen. Nun forderte US-Präsident Obama die Palästinenser auf, eine Alternativlösung anzubieten, um die Verhandlungen wieder in Gang zu bringen. Mahmud Alul vom Zentralkomitee der Fatah meinte, dass die rassistische Politik Israels dazu dienen sollte, den Friedensprozess zu unterminieren. „Die PA unternahm alle Anstrengungen, um nicht zu diesem Endergebnis zu gelangen. Die Amerikaner ließen uns jedoch keine andere Wahl, als die Verhandlungen zu beenden. Sie übten nicht genug Druck auf Israel aus, deren Politik zu ändern und den Siedlungsbau zu stoppen.“

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880