Ergänzung für Treueeid angenommen

Montag, 11. Oktober 2010 |  ih Redaktion

Von den 30 Mitgliedern des israelischen Kabinetts stimmten bei der Abstimmung 22 dafür, dass Nichtjuden, die im Staat Israel eingebürgert werden, ihre Loyalität zu Israel durch einen Eid auf den „jüdischen und demokratischen Staat“ bekräftigen müssen. Die 8 Kabinettsmitglieder, die dagegen stimmten, waren alle fünf Minister von Baraks Arbeiterpartei und drei von der Likud-Partei. Ministerpräsident Netanjahu hatte die Hinzufügung dieser Formulierung vorgeschlagen. Seitens der israelischen Araber stieß diese Idee auf Ablehnung. In der jetzt begonnenen Winterarbeitszeit der Knesset werden noch einige Gesetzesvorschläge in dieser Richtung zur Abstimmung gebracht werden.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880