Jericho feiert 10.000 Geburtstag

Montag, 11. Oktober 2010 |  ih Redaktion

Wer gestern Jericho besuchte, konnte etwas spezielles sehen: einen kleinen freigelegten Ausschnitt eines 900 Quadratmeter großen Mosaikfußbodens, der einst den Boden eines Badehauses eines islamischen Palastes zierte. Der Palast war im Jahr 747 n. Chr. durch ein Erdbeben zerstört worden. Das Mosaik soll nur für eine Woche sichtbar sein und wird dann wieder abgedeckt werden, bis finanzielle Mittel gefunden werden, um ein schützendes Dach darüber zu errichten. In Jericho feiert man diese Woche den 10.000 Geburtstag der Stadt, die einen ständigen Touristenstrom erlebt. Man versucht jedoch seitens der Stadtverwaltung diese Oase in der Jordansenke zu einem Touristenmagneten zu machen. Dabei wird die Stadt als die älteste der Welt angepriesen. Die Wahl der Zahl 10.000 sei absolut zufällig gewesen, denn Archäologen sagen, dass sie mit ihrer Einschätzung des Alters der Stadt mit hunderten von Jahren daneben liegen könnten.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880