David Grossman erhielt Friedenspreis des Deutschen Buchhandels

Montag, 11. Oktober 2010 |  ih Redaktion

Gestern erhielt der israelische Schriftsteller David Grossman im Rahmen der Frankfurter Büchermesse den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels überreicht. Bei seiner Dankesrede in der Paulskirche sagte er dass er sich sehr geehrt fühle und berührt sei. „Gerne würde ich Ihnen von Uri erzählen, aber das kann ich nicht. Nur so viel: Stellen sie sich einen jungen Mann am Anfang seines Lebensweges vor, mit all seinen Hoffnungen, seinem Feuer, seiner Lebensfreude, mit der Arglosigkeit, dem Humor, den Wünschen eines jungen Mannes. So war er. Und so waren Tausende und Abertausende anderer Israelis, Palästinenser, Libanesen, Syrer, Jordanier und Ägypter, die ihr Leben in diesem Konflikt verloren haben und weiterhin verlieren.” Sein Sohn Uri war im Zweiten Libanonkrieg 2006 durch eine Rakete der Hisbollah ums Leben gekommen. Zwei Tage lang war er in den Hallen der Büchermesse seinen Pflichten als Schriftsteller nachgegangen. Das Preiskomitee hatte Grossman wegen seines aktiven Einsatzes für eine Versöhnung zwischen Israelis und Palästinensern gewählt.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880