Netanjahu fordert Abbas auf weiterzumachen

Sonntag, 3. Oktober 2010 |  ih Redaktion
Die palästinensische Führung gab bekannt, dass sie die Verhandlungen mit Israel solange aussetzen will, bis Israel den Bau jüdischer Siedlungen erneut einfriert. Ministerpräsident Benjamin Netanjahu appellierte daraufhin an Palästinenserchef Mahmud Abbas, das historische Abkommen, das innerhalb eines Jahres abgeschlossen werden soll, nicht aufs Spiel zu setzen, indem er die Verhandlungen verlässt, nur weil in Judäa und Samaria 1200 neue Wohnungen gebaut werden sollen.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880