Nicht genug Gasmasken

Mittwoch, 26. Mai 2010 |  ih Redaktion
Im Rahmen des Großmanövers wurde Israels Bevölkerung aufgefordert, heute ihre Luftschutzräume aufzusuchen und zu prüfen, ob alles für den Ernstfall in Ordnung ist. Um 11.00 Uhr heulten im ganzen Land die Sirenen. Der Kommandeur für Israels Sicherheit, stellte fest, dass Israel für einen Angriff mit chemischen Waffen nicht ausreichend abgesichert ist, da nicht genügend Gasmasken für die Bevölkerung vorhanden sind. Inzwischen wurden 300.000 Masken verteilt. Der Abgeordnete der Kadima-Partei, Nachman Shai, beschuldigte die Regierung der Verzögerung da sie nicht die dafür nötigen Gelder bereit gestellt habe, was dringend notwendig sei, da die Gefahr auf Zentralisrael wachse und das ganze Land von Raketen getroffen werden kann.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Werbeanzeige