Lieberman in Tokyo

Mittwoch, 12. Mai 2010 |  ih Redaktion
Außenminister Lieberman sagte gestern in Tokyo, dass die aus Nord-Korea stammenden Waffen, die im Dezember in einem Flugzeug in Bangkok beschlagnahmt worden waren, für die Terrororganisationen Hamas und Hisbollah bestimmt waren. Nord-Korea, Syrien und Iran bilden die neue „Achse des Bösen“ und stellen die größte Bedrohung für die Sicherheit in der Welt dar, denn sie bauen und vertreiben Massenzerstörungswaffen. Lieberman traf sich mit dem japanischen Ministerpräsidenten Yukio Hatoyama, gab dort jedoch keine weiteren Angaben bekannt. Er rief den UN-Sicherheitsrat zu harten Sanktionen gegen Iran, auf der sich weigert, der Forderung nachzukommen, die Urananreicherung einzustellen.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Werbeanzeige