Maßnahmen gegen Palästinserboykott Israels gefordert

Montag, 3. Mai 2010 |  ih Redaktion
Das Knesset Wirtschafts-Komitee hat eine zweite Anhörung über den palästinensischen Wirtschaftsboykott gegen Israel durchgeführt. Das Komitee rief die Regierung auf, sofort Maßnahmen dagegen einzuleiten und forderte von Ministerpräsident Netanjahu, diese Angelegenheit schon zu Beginn der geplanten Annäherungsgespräche auf den Tisch zu legen. Ophir Akunis, der Vorsitzende des Komitees meinte, dass die Palästinenser sich damit ins eigene Fleisch schneiden würden, denn anstatt von Israels Wirtschaft zu lernen, kämpfen sie dagegen an.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Werbeanzeige