Gilad Schalits erster Brief wird veröffentlicht

Mittwoch, 9. September 2009 |  ih Redaktion
Der vollständige Text des ersten Briefes von Gilad Schalit an seine Familie vor drei Jahren wurde Dienstag Abend von der „Kampagne zur Befreiung von Gilad Schalit“ an die Medien freigegeben. Der Entschluß den Brief zu veröffentlichen wurde aber weder von der Kampagne noch von Gilad Schalits Vater getroffen. Beide sagten, sie hätten nichts damit zu tun. Noam Schalit sagte der Tageszeitung Jerusalem Post, dass er den Brief an die Zeitung Yediot Acheronot geschickt hätte, um ihn in ein Buch mit einzubeziehen, das die Zeitung über seinen Sohn schreiben will. Aber plötzlich war der Brief auf etlichen Webseiten zu lesen, auch bei Ynet. Daraufhin hat dann die Kampagne den Brief offiziell freigegeben. Familie Schalit erhielt den Brief im September 2006. Darin schreibt Gilad: „Liebe Mutter, Vater, Geschwister und Freunde. Ich schicke euch Grüsse. Meine Gesundheit verschlechtert sich von Tag zu Tag. Es ist vor allem emotionell für mich schwierig und ich war sehr deprimiert. Ich warte darauf, dass dieser unerträgliche Alptraum, in dem ich mich finde, zu Ende gehen möge, so dass ich von diesem geschlossenen und einsamen Gefängnis befreit werden kann, besonders da mein 20. Geburtstag vorüber gegangen ist. Ich hatte gehofft wir würden ihn zusammen feiern. Ich rufe die Regierung auf, besonders Premierminister Ehud Olmert und Verteidigungsminister Amir Peretz, alles in ihrer Macht zu tun, um mich so schnell wie möglich frei zu bekommen. Es wird schwieriger für mich mit jedem Tag der vergeht. Daher sollten sie die Bedingungen des Mujahadeen erfüllen, der mich von meinem Tank heraus entführt hat. Ich hoffe ihr werden alles tun, damit ich Rosch Haschana und Sukkot zuhause feiern kann.“ Der Brief ist mit seinem Namen unterschrieben und darunter der Zusatz „ein Gefangener in Händen des Mujahadeen“. Laut dem israelischen Fernsehsender Kanal 10, wurde dieser Brief offensichtlich von seinen Kidnappern diktiert, wie auch andere Briefe, die später veröffentlicht wurden.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880