Konferenz zu Waffenschmuggel ohne Betroffene

Donnerstag, 29. Januar 2009 |  ih Redaktion
Berichten der Jerusalem Post zufolge soll am nächten Mittwoch in Dänemark eine Konferenz zum Thema „Verhinderung von Waffenschmuggel nach Gaza“ statt finden. Ägypten hält die Konferenz nicht für notwendig und als Folge, so einer der Europäischen Organisatoren, würde Israel nicht zu dem Ereignis eingeladen werden. Wie aber der Waffenschmuggel von Ägypten nach Gaza verhindert werden soll, wenn weder Israel noch Ägypten an den Gesprächen beteiligt sind, ist mehr als schleierhaft. Währenddessen, so die Jerusalem Post weiter, soll sich eine Delegation von ägyptischen Ingenieuren an die US-Amerikanische Grenze mit Mexiko begeben haben, um Techniken zu erlernen, die von der amerikansichen Armee verwendet werden, um Schmuggeltunnel zu zerstören, die zum Schmuggeln von Drogen und illegalen Einwanderern benutzt werden. Ägypten soll den Berichten zufolge auch neue Ausrüstung zur Tunneldetektion aus Deutschland erhalten.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880