Brief an Ban Ki-moon

Freitag, 9. Januar 2009 |  ih Redaktion
Das israelische Außenministerium instruierte die Botschafterin des Staates bei der UNO, Gabriela Shalev, einen Brief an den UNO-Generalsekretär Ban Ki.moon und den Präsident des Sicherheitsrates infolge des gestrigen Beschusses Israels Norden mit Katjusharaketen. Shalev schrieb in dem Brief dass dieser Beschuß eine kritische Verletzung der UN-Resolution 1701 ist und dies ein weiterer Beweis für die Aussagen Israels ist, dass im Südlibanon Waffen frei zu haben sind und auch deren Einsatz nicht beaufsichtigt wird. Israel muß seine Bevölkerung vor der steigenden Raketengefahr durch Terroristen, die unter anderem vom Iran unterstützt werden. Israel fordert nach diesem Beschuß die Einführung eines effektiven Körpers um den Waffenschmuggel in den Libanon zu unterbinden. Dies sei ein vitales Element um Stabilität in der Region zu erreichen. Israels Regierung sieht die libanesische Regierung als Verantwortlich dafür an, dass im Südlibanon Ruhe herrscht.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880