Dritter Geburtstag in Gefangenschaft

Montag, 25. August 2008 |  ih Redaktion
Familienangehörige, Freunde und Aktivisten des entführten Soldaten Gilad Shalit planen einige Aktivitäten, um die Rückkehr des Soldaten zu fordern. Sie sollen am Donnerstag stattfinden, der Tag, an dem Gilad bereits seinen dritten Geburtstag in Gefangenschaft verbringen wird. In seinem Wohnort Mizpe Hilla wird seine Mutter Aviva an einer Demonstration zur Freilassung ihres Sohnes teilnehmen, die mit einem Fackelzug vom Ortseingang bis zu ihrem Haus gehen soll. Zur gleichen Zeit werden sich Demonstranten vor dem Generalstab in Tel Aviv versammeln und von dort zum Rabin-Platz marschieren, wo eine Kundgebung abgehalten werden wird. Die Teilnehmer der Demo können eine Geburtstagskarte für Gilads 22. Geburtstag unterschreiben, die später an Knessetabgeordnete überreicht werden soll.
Derweil machen im Gazastreifen einige perfide Videoclips die Runde, die sich über Gilad und seine Familie lustig machen. Eines dieser Clips ist ein imaginäres Telefongespräch zwischen Gilad und seiner Mutter, dass tausende Palästinenser im Gazastreifen auf ihre Handys heruntergeladen haben. Ein im Internet zirkulierendes Bild zeigt Gilad als Hamas-Kämpfer und witzelt, dass er angeblich die Tochter eines der Clanmitglieder die ihn entführt haben, geheiratet habe.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen