Livni gegen Abkommensentwurf

Sonntag, 24. August 2008 |  ih Redaktion
Morgen soll die amerikanische Außenministerin Condoleezza Rice erneut in Israel eintreffen, um den in Annapolis angekurbelten Prozeß weiter voranzutreiben und eventuell einen Entwurf eines Abkommens zwischen Israel und den Palästinensern vor dem Jahresende zu erreichen. Gestern Abend wurde aus israelischen diplomatischen Quellen bekannt, dass wenn Rice versuchen wollte, die Israelis und die Palästinenser dazu zu bringen, sich auf ein Dokument zu einigen, das der Generalvollversammlung der UNO Mitte September vorgelegt werden soll, sie dies abschreiben könnte und in ihrer Amtskollegin, Außenministerin Zippi Livni, dabei keinen Partner finden würde. Das Treffen zwischen den beiden ist für Dienstag geplant. Livni ist besorgt, dass solch ein Dokument ihren Stand in den Wahlen für den Parteivorstand der Kadima-Partei schaden könnte, weil zukünftige israelische Zugeständnisse auf dem Boden veröffentlicht werden könnten oder es den Anschein geben würde, dass Verhandlungen über Jerusalem stattgefunden hätten.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen

Raketenangriff auf Tel Aviv
Aus dem Gazastreifen wurden...
Verliert die Hamas die Kontrolle  über Gaza?
"Die Hamas ruiniert unser...