Warnung an Israelis im Ausland

Donnerstag, 21. August 2008 |  ih Redaktion
Neue Geheimdienstinformationen über die Absicht der libanesischen Terrororganisation Hisbollah, im Ausland Israelis zu entführen, gaben Anlass für eine erneute Warnung der Antiterroreinheit der Regierung an ins Ausland reisende Israelis. Die Touristen werden aufgefordert, sich so unauffällig wie möglich zu benehmen, um nicht zu einer leichten Beute zu werden. Eine solche Entführung sieht die Hisbollah als Rache für den Mord an ihrem Koordinator für Terroraktivitäten, Imad Mughnijeh an, der durch eine Autobombe in Damaskus ums Leben kam und wofür sie Israel als Verantwortlich sehen obwohl dies von der israelischen Regierung abgestritten wurde. Diese Warnung gilt für die ganze Welt und nicht nur spezielle Länder, obwohl der Geheimdienst genauere Angaben über verschiedene Länder hat.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen

Raketenangriff auf Tel Aviv
Aus dem Gazastreifen wurden...
Verliert die Hamas die Kontrolle  über Gaza?
"Die Hamas ruiniert unser...