Israelische Postgesellschaft im Vollzugsrat des Weltpostvereins

Sonntag, 17. August 2008 |  ih Redaktion
Erstmals in der knapp 60jährigen Geschichte der Organisation ist die israelische Postgesellschaft in den Vollzugsrat des Weltpostvereins (UPU) gewählt worden. Nach der Wahl auf dem 24. Internationalen Postkongress in Genf wird sie Israel nun für vier Jahre vertreten. Israel ist bereits seit Dezember 1949 Mitglied des Weltpostvereins, hat bisher jedoch nie deren professioneller Körperschaft angehört, die die Entscheidungen trifft. Die Zuwahl Israels in internationale Organisationen ist aufgrund der antiisraelischen Atmosphäre innerhalb der Institutionen der Vereinten Nationen und vielen ihrer Mitgliedsstaaten beinahe unmöglich. Daher ist jede Stimme das Ergebnis eines komplexen Prozesse bilateraler Verhandlungen im multilateralen Kontext. Auch der Wahl in den Weltpostverein waren zweijährige Vorarbeiten unter Mitwirkung des israelischen Außenministeriums vorangegangen. Yitzhak Levanon, Israels UN-Botschafter in Genf sagte: „Dies ist eine bedeutende Errungenschaft für Israel im Rahmen der UN-Einrichtungen. Wir kommen nicht in den Genuss vieler solcher Ereignisse, und der Erfolg lässt mich für die Zukunft hoffen. Ich hoffe, dass dies weitere Errungenschaften für Israel bei den UN-Behörden in Genf nach sich ziehen wird.“

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen

Raketenangriff auf Tel Aviv
Aus dem Gazastreifen wurden...
Verliert die Hamas die Kontrolle  über Gaza?
"Die Hamas ruiniert unser...