Politik und Olympische Spiele

Sonntag, 10. August 2008 |  ih Redaktion
Gestern sträubte sich während der olypischen Spiele ein iranischer Schwimmer bei einem Schwimmwettbewerb an dem auch der israelische Schwimmer Tom Beeri teilnahm, anzutreten. Anscheinend war ihm dies von der Leitung seiner Delegation verboten worden. Der Generalsekretär des israelischen olympischen Komitees, Efraim Zinger, meinte dazu, dass dies nicht das erste und auch nicht das letzte Mal sei, dass Sportler aus Iran, sich weigern gegen Israelis anzutreten und dass in dieser Delegation die Politik an erster Stelle anstehe der Sport. Die israelischen Schwimmer hatten gestern einen guten Starttag: Gal Nevo brach den israelischen Rekord in 400 Meter individuelles Medley in 4.14.03 Minuten und erreichte den 11. Platz. Tom Beeri setzte einen neuen israelischen Rekord in 100 Meter Brustschwimmen in 1.02.42 Minuten.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880