Morgen Abend - Gedenken an Tempelzerstörung

Freitag, 8. August 2008 |  ih Redaktion
Samstag Abend, direkt mit Schabbatausgang beginnt der Tischa Be´Av, der Gedenktag an die Zerstörung der beiden jüdischen Tempel. An diesem Tag wird gefastet und getrauert, man liest die Klagelieder und andere Trauergesänge, wobei man auf der Erde sitzt. Normalerweise wird die Abschlussmahlzeit vor dem Fasten so abgehalten, dass jeder allein für sich sitzt. Da diese Mahlzeit auf den Schabbat fällt, darf normal gegessen werden, sogar Wein und Fleisch. Dies ist normalerweise mit dem Beginn des Monats Aw als ein Zeichen der Trauer entsprechend dem jüdischen Halacha-Gesetz verboten. Außerdem heiratet man in den drei vorhergehenden Wochen nicht und hört auch keine Musik. Am Schabbat nächster Woche, dem 16. August - im jüdischen Kalender der 15. Aw - wird das jüdische Fest der Liebe gefeiert.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen