Erste Ernte des biblischen Roten Wurms nach 2000 Jahren

Donnerstag, 7. August 2008 |  ih Redaktion
Zum ersten Mal seit etwa 2000 Jahren wurde von Mitgliedern des Jerusalemer Tempel-Institutes eine „Ernte“ von Tolaat Shani-Würmern durchgeführt, die purpurrote Farbe liefern. Die Farbe soll zur Färbung der in Arbeit stehenden Priesterkleider genutzt werden. Dieser Wurm ist auf Eichenbäumen zu finden und die Ernte wurde in dem jüdischen Ort Newe Zuf in Samaria durchgeführt. Diese Menge reicht jedoch noch nicht aus, um alle notwendigen Kleider färben zu können, weshalb auch solche Würmer aus der Türkei importiert werden sollen. Im Tempel-Institut hofft man auch im kommenden Jahr diese Würmer „ernten“ zu können. Mehr dazu in einer der nächsten Ausgaben des israel heute Magazins.

Möchten Sie mehr Nachrichten aus Israel erhalten?
Klicken Sie hier um den KOSTENLOSEN täglichen Newsletter per Email zu erhalten.

Aktuelle Ausgabe

FERIENWOHNUNG IM HERZEN VON JERUSALEM

Informationen unter:

E-Mail: info@israelheute.com

TEL.: 00972-2-6226880

Am meisten gelesen